In der Kindheit auf Stress programmiert

Schicksal Gene? Bedeutung der Eipigenetik für unsere Enkel

Erfahrungen im Mutterleib, schwere Herausforderungen in der Kindheit (z.B. Krieg, Krankheit ...) hinterlassen Narben auf der Seele bis ins hohe Alter. Die Epigenetik entdeckte die molekularen Grundlaegen hierfür. Bestimmte Gene werden durch traumatische Erlebnisse dauerhaft an- bzw. abgeschaltet. FrühkindlicheTraumatas prägen so fürs Leben; lassen Betroffene stressanfälliger werden. Doch jeder Mensch kann Gene fast willentlich an-/ausschalten. Diese Veränderung sogar an seine Enkel weitervererben. Wie?

Leitung:
Hanna-Maria Ludwig, Dipl. Psychologin und Zahnärztin

Kurs-Nr: 356

Mi. 29.01.20, 16:00 - 21:30 Uhr

35,00

Bildungszentrum Freiburg, Landsknechtstr. 4

Veranstalter: BZ
(0761) 70 86 221

info@bildungszentrum-freiburg.de

Anmeldung erforderlich bis 25.01.20

zurück