208 FRIEDRICH HÖLDERLIN

Frühlingsgedichte

"Wenn auf Gefilden neues Entzücken keimt…“ - Hölderlins Gedichte aus dem Turm sind gewonnen aus dem Erleben der Natur in Tübingen. Hymnisch verehrt er den Frühling als heilig, erquickend und gewaltig. Wir öffnen uns Frühlingsgedichten und legen unser Erleben mit Frühlingshaftem und Anfängen dazu. Zum Abschluss üben wir uns im Verfassen eines eigenen japanischen Kurzgedichtes, Haiku. Literatur: Friedrich Hölderlin, Gedichte aus dem Turm. Hrsg. von Karl-Heinz Ott, Hanser Verlag.

Leitung

Uli Schäfle, Pfr. i. R., Kontemplationslehrer

Zeit

2 x donnerstags
ab 24.03.22 10:00 - 11:30 Uhr

Ort

Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstraße 2

Kosten

14,00 €

Träger

Evangelische Erwachsenenbildung Freiburg

Info

(0761) 70 86 342

zurück

 
powered by webEdition CMS