117 Gemeinschaft bei Martin Buber

Dialogphilosophie entdecken

Buber (1878-1965) gehört zu den größten jüdischen Denkern des 20. Jahrhunderts. Neben seiner Bibelübersetzung mit Franz Rosenzweig ist er wegen seiner Dialogphilosophie (Ich-Du), seiner Religionsphilosophie und seinen Schriften zum osteuropäischen Judentum (Chassidismus) bekannt geworden. Bubers Schriften zu seinem philosophischen, theologischen und pädagogischen Ansatz werden gelesen, die Inhalte erschlossen, bedacht, kommentiert und interpretiert; der Schwerpunkt liegt jedoch im Gespräch und Austausch.

Leitung

Prof. Dr. Wilhelm Schwendemann, EH Freiburg

Zeit

5 x montags
ab 13.06.22 19:30 - 21:00 Uhr
Es ist möglich, auch an einzelnen Terminen teilzunehmen.

Ort

Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstraße 2

Kosten

7,00 € pro Termin (5,00 € ermäßigt für Studierende, Erwerbslose)

Träger

Kooperation EEB FR und Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Freiburg

Info

(0761) 70 86 342 | eeb.freiburg@kbz.ekiba.de

zurück

 
powered by webEdition CMS