216 Emerson und das Selbstvertrauen

Lesung

Ralph Waldo Emerson (1803-1882) gilt als der einflussreichste amerikanische Schriftsteller, Philosoph und Denker des 19. Jahrhunderts. Sein Wirken initiiert die Bewegung des amerikanischen Transzendentalismus, die die Beziehungen von Mensch, Natur und Gott auf neue Grundlagen zu stellen beabsichtigt. Zentral blieb für Emerson dabei stets die Idee des „unendlichen Menschen“.

ReferentIn:

Derk Janßen, Literaturverleger in Freiburg, stellt Emerson und den Transzendentalismus vor und liest aus Emersons Werken.

Zeit

Mi. 28.09.22
19:30 - 21:00 Uhr

Ort

Matthias-Claudius Kapelle, Kybfelsenstr. 17, FR-Günterstal

Kosten

Eintritt frei - Spende

Träger

EEB in Kooperation mit Kulturkapelle MC

zurück

 
powered by webEdition CMS