218 Utopien für Realisten

Anthropozän christlich denken

Klimaerwärmung, Artensterben, … der Zustand der Welt ist stark vom Menschen abhängig – und das tut der Welt und den Menschen nicht gut. Die Herausforderungen sind nicht allein technisch zu bewältigen, es braucht eine neue Kultur, eine neue Anthropologie, die die entfesselten Möglichkeiten ernst nimmt. Wie kann die ökosoziale Transformation als kulturelles Projekt gelingen und welche Rolle kann Religion dabei spielen?

ReferentIn:

Dr. Sarah Köhler, Ökumenische Arbeitsstelle Anthropozän, Heidelberg

Zeit

Mi. 27.10.21
19:30 - 21:00 Uhr
 

Ort

Ludwigskirche, Starkenstr. 8, Freiburg - Herdern

Kosten

Kostenlos, Spenden erbeten

Träger

Kooperation EEB FR und Pfarrgemeinde Nord

Info

(0761) 70 86 342 | keine Anmeldung erforderlich

zurück

 
powered by webEdition CMS