216 Herrmann Hesse

„Der ewig unerlöste Eros“

Hermann Hesse stammt aus einem sinnenfeindlichen, pietistischen Elternhaus. Diese Prägung und ihre Überwindung hat er in seinem Frühwerk aufgearbeitet. Der ausgewiesene Hesse-Kenner Baumann nutzt in seinem Vortrag biographisches Material und literarische Quellen. Nach dem Vortrag ist Gelegenheit zur Diskussion.

Leitung

Dr. Günter Baumann, Germanist

Zeit

Do. 20.05.21
19:30 - 21:00 Uhr

Ort

VHS im Schwarzen Kloster, Theatersaal

Kosten

6,00 € Abendkasse, mit vhs-Vortragspass gebührenfrei (VHS Kurs-Nr. 201.403)

Träger

VHS Freiburg

Info

Reservierung unter 0761 368 95 10 | info@vhs-freiburg.de

zurück

 
powered by webEdition CMS