223 Vom Vorurteil zur Gewalt

Vortrag: Feindbilder in Geschichte und Gegenwart

Antisemitismus, Rassismus und Feindschaft gegen Muslime sind langlebig – und verlieren nicht an Anziehungskraft. Wie entstehen und wie verändern sich Vorurteile? Welchen Nutzen bieten sie der Mehrheit? Welche Feindbilder prägen die europäische Geschichte? Und wie entwickeln sich daraus Ausgrenzung und Gewalt? Die Ereignisse von Halle 2019 und Hanau 2020 zeigten die Aktualität des Problems. Wolfgang Benz referiert und diskutiert mit Ihnen wesentliche Ergebnisse seines aktuellen Buches „Vom Vorurteil zur Gewalt“. Kooperation mit dem Friedensinstitut Freiburg, der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, der Christlich-Islamischen Gesellschaft e.V. und dreisam3, alle Freiburg

Leitung

Wolfgang Benz, Historiker, bis März 2011 Professor und Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung der TU Berlin

Zeit

Di. 03.11.20
20:00 - 21:30 Uhr
Die Anmeldung erfolgt über den Kartenkauf.

Ort

Pauluskirche, Dreisamstr. 3, Freiburg

Kosten

8,00 ermäßigt 5,00 (erwerbslos, studierend)

Info

Vorverkauf: Alpha Buchhandlung 0761 / 32947 und Abendkasse

zurück