Martin Buber:

"Der Weg des Menschen nach der chassidischen Lehre"

Diese Schrift des jüdischen Religionsphilosophen ist eine Perle der Weltliteratur und der Mystik. Sie vermittelt dem Leser theologisches Wissen über das Wesen des osteuropäischen Chassidismus des 17 Jh. und führt in den existentiellen Weg des menschlichen Lebens ein. Wir befassen uns mit den Wegstationen: "Selbstbesinnung-Der besondere Weg-Entschlossenheit-Bei sich selbst beginnen-Sich mit sich nicht befassen-Hier wo man steht", tauschen uns über jedes Kapitel aus und beziehen die Inhalte auf unser Leben.

Leitung:
Uli Schäfle, Pfr. i. R., Pastoralpsychologe, Psychotherapie (HPG)

Kurs-Nr: 113

Sa. 19.01.13
09:30 - 17:00 Uhr
Gemeinsamer Mittagsimbiss mit Mitgebrachtem

25,00

Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstraße 2

Veranstalter: Evangelische Erwachsenenbildung Freiburg
(0761) 70 86 342

Anmeldung erforderlich

zurück

Besonderheiten

Die vorherige Lektüre des Büchleins ist zu empfehlen: "Der Weg des Menschen nach der chassidischen Lehre" ist im Lambertus Schneider Verlag erschienen.