Geflüchtete unterstützen und begleiten

Fortbildungen für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

Sie lernen in diesen Angeboten wichtiges soziales Know-how, um Flüchtlinge und Migranten kompetent unterstützen und Veranstaltungen gestalten zu können. Fachleute stehen mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung zur Verfügung. Konkrete Handlungsempfehlungen werden gegeben. Haltungen können erprobt, Ideen entwickelt werden.

Kurs-Nr: 210

Mo., 24.09.18, 18:00 - 21:00 Uhr
Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt
Der Einstieg in den deutschen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt ist für viele geflüchtete Menschen ein aktuelles Thema. Häufig sind bestehende Unterstützungsmöglichkeiten durch Beratungsstellen weder den geflüchteten Menschen noch Ehrenamtlichen bekannt.
ReferentInnen: Peter Bichler (Anlauf- und Vermittlungsstelle für Flüchtlinge), Jasmin Ateia (Koordination Kompetenzzentrum AMI)
Ort: Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, Freiburg

!ABGESAGT! Fr. 12.10.18, 16:30 - 20.00 Uhr
Man muss auch selbst Luft holen. Ein Nachmittag zur persönlichen Bilanz.
Die Arbeit mit geflüchteten Menschen kostet Kraft, schenkt unglaublich schöne und konfrontiert mit schrecklichen Erlebnissen. An diesem Nachmittag kann persönliche Bilanz gezogen werden: im Rahmen einer Gruppe, aufgenommen in gastlichen Räumen. Es besteht Gelegenheit zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch. Im Bibliolog kann die überraschende Kraft biblischer Tradition in ausweglosen Situationen erlebt werden. Gemeinsames Feiern mit Essen und Trinken, Musik, Wort und Stille in der Kapelle qualifizieren den Nachmittag als Kraftort.
Referent: Andreas Bordne, Pfarrer
Ort: Diakonissenhaus, Burgunderstr. 5, Freiburg

Fr. 07.12.18, 09:00 - 17:00 Uhr
Argumentationstraining zum Umgang mit flüchtlingsfeindlichen Äußerungen
Was kann ich Äußerungen wie „Gegen ‚richtige‘ Flüchtlinge habe ich ja nichts, aber…“, „Die bekommen alles geschenkt!“ „Ich suche seit Jahren eine Wohnung und für die werden Häuser gebaut!“ entgegnen?
Das Training fokussiert auf kritische Momente in der Sprechsituation: Wie kann ich z.B. die „Schrecksekunde“ überwinden? Der Methodenmix umfasst Inputs zu (extrem) rechten und eigenen Gesprächsstrategien, interaktive Diskussionen und viele Übungsanteile anhand von Situationen der Teilnehmenden.
ReferentInnen: Frauke Büttner www.gegen-argument.de (Berlin), Timm Köhler (Evang. Kirchenbezirksbeauftragter für Flucht und Migration Freiburg).
(Anerkannte Maßnahme / Bildungsträger nach dem Bildungszeitgesetz BW.)
Ort: Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, Freiburg

Die Teilnahme ist kostenlos.

(0761) 70 86 342

Anmeldung erforderlich

zurück

Besonderheiten

Anmeldefrist: eine Woche vor Beginn der Veranstaltung.
Die Veranstaltungen können einzeln besucht werden. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, an welchem Termin Sie teilnehmen möchten.

In Kooperation mit dem Ökumenischen Asylforum, asylforum@diakonie-freiburg.de