Mit Camus im Gespräch - Ethik der Hoffnung

Sein Humanismus im Roman "Die Pest"

In diesem Seminar geht es um Camus' Ethik in seinem Werk "Die Pest" - einer Parabel über den Widerstand des Menschen gegen physische und moralische Zerstörung, eine Auseinandersetzung mit der Absurdität der menschlichen Existenz. Camus spannt einen Bogen vom Absurden, das er akzeptiert, über die Revolte, die er praktiziert, zu einem neuen Humanismus mit den Werten Solidarität, Freundschaft und Liebe. - Bitte vorab lesen: "Die Pest". Die Dozentin ist Autorin des Porträts "Albert Camus" (dtv-portrait).

Leitung:
Marie-Laure Wieacker-Wolff

Kurs-Nr: 210

mittwochs
18:15 - 19:45 Uhr
ab 25.04.18
4 x

30,00 (VHS Kurs-Nr. 108.414)

VHS im Schwarzen Kloster

Anmeldung unter 0761 / 36 89 5 10

zurück