TO CATCH A GHOST

"Überschreitungen" - Moderne Kunst und Theologie im Dialog

Das Format der Überschreitungen, einer Dialogführung von Kunst und Theologie, führt in die Ausstellung TO CATCH A GHOST. Sie greift das Phänomen des Gespenstischen auf und beschäftigt sich mit dem Unerklärlichen, Unheimlichen, am Rande der Wahrnehmbarkeit Liegenden. Die Perspektive des Gespenstischen erzeugt Verschiebungen und Verunsicherungen. Eine Herausforderung für die Theologie, die Engel und Dämonen entmythologisiert hat, und jetzt durch die Kunst mit Grenzen ihrer Rationalisierung konfrontiert wird.

ReferentIn:
Dr. Christine Litz, Kunsthistorikerin
Andreas Bordne, Pfr.

Kurs-Nr: 116

Do. 08.11.18
18:00 - 19:30 Uhr

Museumseintritt 7,00 erm. 5,00 + Führung 2,00

Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10a

(0761) 70 86 342

zurück

Besonderheiten

In Kooperation mit dem Museum für Neue Kunst.