Das Fastentuch im Freiburger Münster

Kunsthistorische Führung zum größten Hungertuch Europas

Seit mehr als 400 Jahren wird im Chor des Freiburger Münsters zwischen Aschermittwoch und der Karwoche eine riesige, auf Leinwand gemalte Kreuzigung, gerahmt von 26 kleinen Passionsszenen, aufgehängt. Das von Franz Arparel und weiteren Künstlern geschaffene Werk verhüllt in dieser Zeit den Hochaltar von Hans Baldung Grien. Was es damit auf sich hat und in welcher speziellen Weise die Passionsgeschichte hier erzälht wird, soll in der Führung vor dem Original erlebbar werden.

Leitung:
Dr. Ruth Hötzel, Kunsthistorikerin

Kurs-Nr: 204

Mo. 26.02.18, 16:00 - 17:00 Uhr

€ 4,00

c-punkt, Herrenstr. 30

zurück

Besonderheiten

Wer möchte, kann gerne ein Fernglas mitbringen

.