Das "Alte Testament" verstehen

Mit einer Jüdin die Bibel lesen

Juden nennen das Alte Testament Tenach. Es ist die hebräische Bibel. Sie ist Juden und Christen gemeinsam, wobei die Verständnisweisen manchmal sehr unterschiedlich ausfallen. Für das christliche Verstehen der Texte kann die jüdische Auslegung interessante Horizonte öffnen. Wer sich mit der Jüdin Rivka Hollaender auf einen solchen Entdeckungsweg machen will, ist an den Sonntagabenden herzlich willkommen - welcher Religion oder Konfession er oder sie selbst auch angehört. Hebräischkenntnisse sind nicht erforderlich

Leitung:
Rivka Hollaender, Lehrbeauftragte für Judaistik an der Ev. Hochschule Freiburg

Kurs-Nr: 124

So. 10.09., 08.10., 12.11., 10.12.17, 14.01.18
17:00 - 19:00 Uhr

6,00 pro Abend; Abende können einzeln besucht werden

Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstraße 2

(0761) 70 86 342

zurück

Besonderheiten

Die TeilnehmerInnen werden gebeten, eine Bibel mitzubringen.

In Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische-Zusammenarbeit.